Banane,  Beeren,  Gurkensaft

Die Gesundheit unserer Kinder

Als Eltern möchten wir, dass unsere Kinder gesund sind und sich gut entwickeln. Wir wollen nicht nur, dass unsere Kinder gesund sind, solange sie unter unserem Dach leben. Wir wollen ihre Gesundheit von klein auf bestmöglich fördern, damit sie im Erwachsenenalter chronische Krankheiten vermeiden oder minimieren können. Im folgenden Artikel werden einige rudimentäre Praktiken genannt, die für Kinder jeden Alters von Vorteil sind.

Immunsystem und Mangelerscheinungen

Wenn wir über die Gesundheit von Kindern nachdenken, müssen wir zwei Dinge berücksichtigen. Erstens ist es wichtig, das Immunsystem des Kindes zu stärken, damit es in der Lage ist, angemessen zu reagieren, wenn das Kind einem Virus oder einem Giftstoff ausgesetzt ist. Zweitens sollte damit begonnen werden, Mangelerscheinungen in der Ernährung des Kindes zu beseitigen. Die Gesundheitsprobleme, die wir als Erwachsene haben, sind zum Teil auf Mängel zurückzuführen, die wir in der Kindheit erfahren haben. Deshalb ist es wichtig, diese Mängel so weit wie möglich zu beseitigen, um eventuelle zukünftige, chronische Krankheiten zu vermeiden.

Häufige Gesundheitsprobleme bei Kindern

Warum ist es so wichtig, das Immunsystem zu stärken und Mangelerscheinungen zu beseitigen? Es gibt so viele Ursachen, weshalb ein Kind krank sein kann. Dies erschwert dem Kind und deren Eltern das Leben. Es ist nicht nur beängstigend für die Familien, Krankheiten durchzumachen, sondern es ist auch nicht angenehm, jede Woche wegen Symptomen und Krankheiten, die vermieden werden können, zum Arzt zu gehen. Viele Kinder leiden z. B. unter Ohrentzündungen, die durch das Bakterium Streptokokkus oder auch durch bestimmte Viren verursacht werden. Erkältungen, Grippe und Fieber treten bei Kindern das ganze Jahr über auf, und sie können Bronchitis, Lungenentzündung oder Nasennebenhöhlenentzündungen bekommen. Häufig bekommen Kinder auch geschwollene Drüsen und Fieber, die sehr frühe Anzeichen für Mono (Pfeiffersches Drüsenfieber, Morbus Pfeiffer) sind. Ärzte versuchen zu vermeiden, bei jüngeren Kindern eine Mono-Diagnose zu stellen, weil die Ausbildung an der medizinischen Fakultät dies verbietet. Wenn die Tatsache bekannt wird, dass Kinder schon sehr früh eine Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus haben können, wird das Virus viel stärker ins Bewusstsein gerückt, und es müsste ein Schwerpunkt der Forschung und dessen Finanzierung werden, wofür Millionen von Dollar erforderlich wären. Das ist der Grund, warum es verboten ist. Es ist nicht die Schuld der Ärzte. Es hat nichts mit ihnen zu tun. Selbst die Blutlabore sind aus diesem Grund nicht bereit, Kinder, Kleinkinder und sogar Säuglinge auf EBV zu testen. Das mag umstritten klingen, aber es ist die Wahrheit.

Eine weitere häufige Erkrankung ist die Mandelentzündung. Die medizinische Forschung kennt die wahre Ursache der Mandelentzündung immer noch nicht. Medizinische Wissenschaft und Forschung sind sich nicht bewusst, dass die wahre Ursache eine Form von EBV ist. Eine Mandelentzündung entsteht oft, wenn sich EBV zusammen mit seinem Kofaktor, den Streptokokken (Bakterien), in den Mandeln befindet. Dies kann durch eine bestimmte Ernährungsweise geheilt werden.

Andere häufige Gesundheitsprobleme bei Kindern sind Probleme, die auf Grund von Leberstauungen entstehen. Dann können Symptome wie Ekzeme, Schuppenflechte, Verstopfung, Nahrungsmittelallergien und Schlafprobleme auftreten. Es ist möglich, schon als Kind eine gestaute Leber zu haben, weil unsere Eltern bei der Empfängnis und während der Schwangerschaft (und zu jedem Zeitpunkt in unserer Jugend oder im Erwachsenenalter) Gifte, Viren, Bakterien, Strahlung und mehr weitergeben können, die die Leber eines Kindes schon vor der Geburt beeinträchtigen können. Diese, durch eine träge Leber verursachten Beschwerden, werden oft als Autoimmunkrankheiten bezeichnet, obwohl sie in Wirklichkeit durch die Zufuhr bestimmter Nahrungsmittel geheilt werden können, die das Immunsystem des Kindes stärken. Es gibt auch virale Erkrankungen, die bei Kindern häufig auftreten und bei denen das Immunsystem weiter unterstützt werden muss, um diese Krankheitserreger abzuwehren.

Viele dieser Gesundheitsprobleme werden als Autoimmunkrankheiten bezeichnet, aber das ist nicht der Fall. Der Körper Ihres Kindes greift sich nicht selbst an. Bitte tappen Sie nicht in diese Falle der Verwirrung und Fehlinformationen. Unser Körper liebt uns bedingungslos und arbeitet immer für uns, nicht gegen uns. Wir können darauf vertrauen, dass unser Körper und die Körper unserer Kinder uns immer unterstützen. Es ist auch wichtig, dass wir wissen, dass diese Symptome und Erkrankungen nicht genetisch bedingt sind. Wir haben keine fehlerhaften Gene. Dies ist eine weitere falsche Theorie, die dazu führt, dass Menschen sich von ihrem eigenen Körper im Stich gelassen fühlen. Es ist absolut wichtig, die Wahrheit über diese beiden fehlgeleiteten Theorien zu kennen. Im Buch von Anthony “Heile deine Schilddrüse”, wird das ausführlich behandelt.

Grundlegende Unterstützung des Immunsystems

Supplements / Nahrungsergänzungsmittel

Nicht alle Nahrungsergänzungsmittel sind gleich gut. Es ist wichtig, dass wir Vitamine kaufen, die wirklich rein und von hoher Qualität sind, damit wir sicher sein können, dass sie das Immunsystem unserer Kinder tatsächlich unterstützen. Flüssiges Zinksulfat ist ein Ergänzungsmittel, das Anthony für Menschen jeden Alters empfiehlt.

Wie sollten darauf achten, dass unsere Kinder das ganze Jahr über immer wieder ein paar Tropfen Zink zum Schutz und zur Unterstützung des Immunsystems zu sich nehmen. Wir haben in unserer Gesellschaft einen verheerenden Zinkmangel. Es ist eines der wichtigsten Nahrungsergänzungen, auf die wir uns konzentrieren sollten, denn ohne Zink kann unsere Gesundheit zusammenbrechen. Viele der Gesundheitsprobleme bei Kindern sind auf einen Zinkmangel zurückzuführen, der bereits in jungen Jahren auftritt. Auch Probiotika können in den Tagesablauf des Kinder integriert werden. Die rohen Probiotika von Garden of Life sind sicher, sanft und hilfreich für Kinder.

Holundersirup ist ein hervorragendes Ergänzungsmittel, das Kinder in den Wintermonaten und sogar im Sommer einnehmen können. Anstelle von Lebertran, einem alten Grundnahrungsmittel, das für die Unterstützung des Immunsystems nicht wirklich hilfreich ist, sollte ein Kind lieber EPA/DHA auf pflanzlicher Basis einnehmen. Spirulina und Gerstengrassaftpulver sind hilfreich bei der Beseitigung von Schwermetallen im Körper unserer Kinder. Im Buch “Mediale Medizin” wird aufgezeift, dass wir mit giftigen Schwermetallen auf die Welt kommen, die uns von vielen früheren Generationen vererbt wurden. Diese werden mit jeder Generation stärker und gefährlicher. Medizinische Wissenschaft und Forschung sind sich nicht darüber im Klaren, dass Schwermetalle Krankheiten wie Autismus, ADHS, Zwangsstörungen, Depressionen, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Migräne, Ekzeme, Schuppenflechte, Lernschwierigkeiten und vieles mehr verursachen oder dazu beitragen. Es ist von entscheidender Bedeutung zu wissen, wie man sie sicher entfernen kann.

Stillende Mütter brauchen sich keine Sorgen darüber zu machen, wie sie Schwermetalle ausscheiden können. Die Metalle gehen nicht in die Muttermilch über, wenn es sich um die spezifische Kombination der fünf empfohlenen Lebensmittel (wilde Blaubeeren, Spirulina, Gerstengrassaftpulver, Koriander, atlantische Dulse) handelt. Es ist sicher, während der Stillzeit etwas Spirulina und Gerstengrassaftpulver einzunehmen, zusammen mit den anderen drei Nahrungsmitteln zur Schwermetallausleitung. Diese beiden Nahrungsergänzungsmittel gleichen das Immunsystem aus und sind auch in vielerlei anderer Hinsicht hilfreich.

Nahrungsmittelallergien

Das Immunsystem des Kindes kann auch gestärkt werden, indem bestimmte Lebensmittel aus der Ernährung gestrichen werden. Wenn Kinder öfter über Bauchschmerzen klagen, sollte man in Betracht ziehen Gluten und Milchprodukte vom Speiseplan zu streichen. Uns allen wurde unser ganzes Leben lang erzählt, dass Kuhmilch für die Gesundheit unserer Kinder unerlässlich ist und dass Milchprodukte starke Knochen bilden. Das ist jedoch nicht richtig. Kinder brauchen keine Milchprodukte, um starke Knochen zu haben. Vielmehr sind es das Kalzium und die Kieselsäure in pflanzlichen Lebensmitteln, die die Knochen stärken. Wir wurden hier schlichtweg falsch informiert. Das Weglassen von Eiern, Mais und Soja, trägt auch zu mehr Gesundheit für unsere Kinder bei. Dies sind häufige Allergene, die für das Immunsystem von Kindern nicht förderlich sind. Wir haben vielerlei Möglichkeiten, wenn es darum geht, Lebensmittel zu meiden bzw. neue Kombinationen zu entwickeln. Es kann zunächst überfordernd sein, alle diese Lebensmittel auf einmal aus dem Speiseplan zu streichen. Hier kann man auch langsamer vorgehen – es können nacheinander ein oder zwei nicht gesundheitsfördernde Lebensmittel weggelassen werden. Dann kann beobachtet werden, wie sich dies auf die Gesundheit und das Immunsystem des Kindes auswirkt.

Ein weiterer Hinweis: Wenn Sie nicht stillen, Ihrem Kind aber trotzdem Milch geben möchten, können Sie zu Hause selbst eine Zusatzmilch herstellen, die sehr gesund ist und viele Vitamine und Mineralstoffe enthält, die ein Kind braucht. Pürieren Sie einfach Avocado, reife Banane und Wasser oder Kokosnusswasser zu einem köstlichen Getränk, das die Muttermilch ersetzen oder ergänzen kann.

Was ist wichtig bei Fieber?

Wenn ein Kind an einer Erkältung oder Grippe erkrankt, ist die Flüssigkeitszufuhr entscheidend. Sobald ein Kind Fieber bekommt, sollte feste Nahrung sofort eingestellt- und die Flüssigkeitszufuhr erhöht werden. Das kranke Kind sollte reichlich Zitronenwasser, Gemüsebrühe, frischen Gurkensaft und Kokosnusswasser bekommen. Auch ein reiner Fruchtsaft aus der Flasche, z. B. 100%iger Apfelsaft, der mit etwas Wasser oder Kokosnusswasser verdünnt wird, ist sehr hilfreich. Wenn dem Kind etwas zu essen gegegeben wird, obwohl das Fieber bereits begonnen hat, steigt die Temperatur nur noch weiter an und es wird schwieriger, es zu bekämpfen. Es ist wichtig, das Fieber mit einer hochwertigen Flüssigkeitszufuhr zu senken.

Das medizinische Set

Zusätzlich zu den regulären Nahrungsergänzungsmitteln, die oben empfohlen wurden, ist es hilfreich, einige Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel zur Hand zu haben, um für Krisenzeiten gewappnet zu sein. Wenn sich etwas anbahnt, können Sie in diesem Set nachsehen, was Sie brauchen. Es ist ziemlich unangenehm, wenn ein Kind an einem späten Freitagabend oder am Wochenende krank wird und man keinen Holundersirup zur Hand hat. Das Eclectic Institute hat eine Reihe von Kräutern für Kinder, die laut Anthony vertrauenswürdig sind. Einige ihrer besten Produkte sind das Kid’s Echinacea Goldenseal Throat Spray, Kid’s Elderberry Red Root Throat Spray, Kid’s Herbal Cough Elixir, und Herbal Biotic.

Ein weiteres wichtiges Kraut, das man zur Hand haben sollte, ist Königskerzenöl, das bei Ohrentzündungen sehr wirksam ist. Es können ein paar Tropfen davon in das Ohr des Kindes gegeben werden, um Ohreninfektionen vorzubeugen. Es lindert die Infektion, wenn sie bereits ausgebrochen ist. Hier sollte man sich vom Arzt oder von der Ärztin seines Vertrauens beraten lassen, wie diese Nahrungsergänzungsmittel am besten anzuwenden sind.

Hilfreiche Lebensmittel bei Mangelerscheinungen

Gesundheitliche Mängel bei einem Kind sollten frühzeitig erkannt und beseitigt werden, damit das Kind für ein besseres Leben in den kommenden Jahren gerüstet ist. Ansonsten ist die Gefahr groß, dass in der Zukunft Mangelerscheinungen bzw. Symptome auftreten werden, auch wenn die Gesundheit des Kindes in jungen Jahren gut und stabil zu sein scheint. 

Im Folgenden werden einige Lebensmittel genannt, die im Speiseplan eines Kindes nicht fehlen sollten. Kinder sind sehr individuelle Persönlichkeiten mit eigenen Meinungen und Vorlieben. Wenn ein Kind also in diesem Alter bestimmte Lebensmittel einfach nicht essen möchte, wird sich das in Zukunft vielleicht ändern. Wenn ein Kind zum Beispiel keine Avocado isst, kann diesem Kind ein anderes Lebensmittel aus der folgenden Liste angeboten werden. Wenn Eltern dafür sorgen, dass zu Hause viele köstliche Früchte, Blattgemüse und Gemüse bereitstehen, kann das Kind seine eigenen Entscheidungen treffen und zu den gesunden Lebensmitteln greifen, an denen es interessiert ist. Eltern sollten dafür sorgen, dass der Kühlschrank mit den Lieblingsprodukten aus nachoflgender Liste gefüllt ist. So hat das Kind viel Auswahl und es kann beginnen, sich an den Geschmack von gesunden Lebensmitteln zu gewöhnen.

Bananen sind eines der besten Lebensmittel für Kinder. Sie sind reich an Aminosäuren, Proteinen und sogar gesunden Fetten. Bananen enthalten viel Kalium, welches für die Gesundheit des Gehirns und für die Gehirnentwicklung wichtig ist. Sie sind ein absolutes Grundnahrungsmittel für die Ernährung eines Kindes. Angst vor dem Zucker in Bananen brauchen Sie nicht haben. Ermutigen Sie Ihr Kind, so viele Bananen zu essen, wie es möchte. Denn diese wunderbare Frucht ist so wichtig für ihre Gesundheit. Wenn Sie Angst vor Obst auf Grund des Zuckergehaltes haben, sollten Sie das Kapitel “Angst vor Obst” im Buch “Mediale Medizin” lesen.

Beeren sind ein weiteres Grundnahrungsmittel, das man Kindern anbieten sollte. Sie sind vollgepackt mit sekundären Pflanzenstoffen, Antioxidantien und Anthocyanen. Versuchen Sie, wilde Blaubeeren, Brombeeren, Erdbeeren und alle anderen Beerenarten, die Ihre Kinder lieben, in die Ernähung einzubeziehen. Äpfel und Birnen sind weitere wichtige Obstsorten, die in den Speiseplan eines Kindes aufgenommen werden sollten. Es sollte viel mit Süßkartoffeln und Winterkürbis gekocht werden. Rüben, verschiedene Kartoffelsorten, Kokosnuss und Avocado sind ebenfalls wichtig und fördern die Gesundheit eines Kindes. Es sind alles Lebensmittel, die Kindern helfen, Mangelerscheinungen zu vermeiden. Sellerie und Gurken sind ebenfalls wichtig, weil sie Mineralsalze enthalten, die Elektrolyte bilden. Ein hoher Elektrolytgehalt stärkt die Neurotransmitter des Gehirns. Das ist wichtig, wenn man bedenkt, dass viele Kinder Probleme haben, sich zu konzentrieren. Ein weiteres fantastisches Lebensmittel, das man Kindern geben kann, ist selbstgemachtes Eis am Stiel. Brühen Sie einen Tee aus Zitronenmelisse auf, mischen Sie ihn mit rohem Honig und frieren Sie ihn in Eiswürfelformen ein. Sie können auch Eis am Stiel aus gemischten Früchten wie Melone und Wassermelone herstellen. Dies ist eine wunderbare Möglichkeit, Kinder dazu zu bringen, mehr antioxidantien- und vitaminreiche Lebensmittel zu essen, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Versuchen Sie, eine Süßkartoffelsuppe für Ihre Kleinen zu kochen. Kochen Sie einfach Süßkartoffeln und mischen Sie sie mit heißem Wasser, Muskatnuss und Zimt. So entsteht eine nährstoffreiche, wärmende Suppe, die allen Süßigkeitenliebhabern schmeckt. Es gibt so viel zu sagen, wenn es um die Gesundheit von Kindern geht. In diesem Artikel werden lediglich einige hilfreiche Schritte aufgezeigt, die man unternehmen kann, um das Immunsystem der Kinder zu stärken und Mangelerscheinungen zu beseitigen oder vorzubeugen.

Es ist auch hier wichtig, immer einen Schritt nach dem anderen zu tun. Diese Informationen mögen überwältigend erscheinen, und es ist viel auf einmal zu verarbeiten. Es gibt so viele Fehlinformationen, und ich möchte dazu beitragen, dass Ihr Kind die bestmögliche Chance auf ein gesundes Leben hat.

Quelle: https://www.medicalmedium.com/blog/childrens-health

Achtung: Dieser Blog, seine Inhalte und jegliches verlinktes Material werden nur zu Informationszwecken präsentiert und sind kein Ersatz für professionelle medizinische Beratungen, Diagnosen, Behandlungen oder Verschreibungen. Meine Beiträge sind nicht als medizinische Beratung, Diagnose, Behandlungsvorschlag oder gar als Versprechen oder Garantie auf Heilung zu betrachten. Du bist selbst für Dich verantwortlich. Ignoriere niemals den medizinischen Rat Deines fachkundigen Arztes. Anthony William ist kein Arzt und auch kein anderer lizenzierter Gesundheitspraktiker und ich bin es auch nicht. Konsultiere Deinen Arzt, bevor Du aktuelle Medikamente oder Behandlungen abbrechen oder einstellen möchtest.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.